Softwaretest Blog

Die bessere Lösung für UAT – Einblicke aus der Praxis, wie man die Excel-Dateien loswird

by | Januar 23, 2017

Die bessere Lösung für UAT – Einblicke aus der Praxis, wie man die Excel-Dateien loswird

“Es muss doch auch anders gehen, UAT in unserer Firma durchzuführen.” Kommt Ihnen bekannt vor? Dann könnten Sie von erfahrenen Testmanagern, die sich mit denselben Herausforderungen befassen mussten, wie Sie, die Einblicke erhalten, die Sie suchen. Wenden wir uns einmal Wagner Canto von ABB Brazil zu. Vor ein paar Jahren, als er für seine UATs Excel-Dateien verwendete, suchte er nach einer besseren Lösung, die Zeit und Geld einsparen könnte. Hier ist seine Geschichte.

 

Wagner Canto leitet IT-Projekte und -Dienste für ABB Brazil, ein Automotive-Unternehmen mit 3.000 Mitarbeitern. Sie haben 3 Produktionsstätten, 4 Geschäftsbereiche plus einen fünften Bereich, der die anderen vier Bereiche mit administrativen und IT-Dienstleistungen unterstützt. Die IT-Abteilung betreut 2.000 SAP-Anwender und 50 SAP Key-User, mit einem IT-Team eigens für SAP mit 35 Mitgliedern.

 

Wie hat Ihre UAT-Reise diese Richtung eingeschlagen?

Canto: ABB Brazil’s SAP-System (Version 6.04) wurde im August 2012 implementiert.
Nach der Implementierung haben wir ein Stabilisierungsprojekt durchgeführt, um mehrere Prozessverbesserungen einzuführen. Das Stabilisierungsprojekt wurde im August 2014 fertiggestellt.

 

Wir haben Panaya zum ersten Mal im April 2014 eingesetzt. Es wurde von unseren Kollegen von ABB US vorgestellt, die bereits erfahrene Anwender waren.
Zu dieser Zeit war Panaya ganz anders als die heutige Version. Es war ein nur ein Tool zum Aufzeichnen & Abspielen. Nützlich, aber nicht für ein großes Testingprojekt ausreichend.
Dann begann das Panaya-Team damit, eine neue Version des Tools zu entwickeln und sie veröffentlichten im November 2014 die “Guided test” (geführter Test)-Version, die die alte Version ersetzte.

Im Dezember 2014 führten wir mit der neuen Panaya-Version einen großen Test durch und das Ergebnis war sehr gut.

Seit 2014 lernten das gesamte SAP-Team und die Key-User, wie man Panaya verwendet (es wurde kein formelles Training benötigt), und heute werden alle SAP-Tests bei ABB Brazil mit Panaya durchgeführt.

Es ist schwierig etwas aufzugeben, das funktioniert, selbst, wenn es sich um einen zeitintensiven Prozess handelt

Canto verwendete ursprünglich Excel und Word-Dokumente als Basis für seine UATs, so wie es viele Unternehmen bis heute noch machen. Er arbeitete mit einer großen Excel-Datei als Basis. Er schickte kleinere Excel-Dateien zu seinen Testern, sammelte die Informationen und aktualisierte seine Excel Haupt-Datei. Dies, erkannte er, kostete extrem viel Zeit, von der viel darauf verschwendet wurde, seinen Testern aus den Fachabteilungen nachzulaufen, die über verschiedene Standorte verstreut waren.

 

Um diese Situation zu verbessern, waren seine genauen Ziele:

  • Weniger Arbeitsstunden (speziell der Fachanwender) darauf zu verwenden, einen Anwender-Akzeptanztest (UAT) abzuschließen.
  • Die maximale Fehleranzahl während des Tests zu finden und sie schnellstmöglich zu beheben.
  • Gravierende Probleme nach dem Go-Live zu vermeiden, welche Unterbrechungen der Geschäftsprozess zur Folge haben.
  • Eine geordnete Datenbank zu erstellen, um dies zu speichern:
    1. Die Testszenarien zwecks Wiederverwendung.
    2. Die Testergebnisse (Nachweise) zwecks Auditierung.
  • Einen Testprozess zu implementieren, der jedes Mal, wenn er einen Test durchführen muss, repliziert werden kann. Dieser Testprozess sollte so benutzerfreundlich sein, dass er auch für technisch weniger versierte Leute leicht verständlich war und trotzdem den Best Practices für das Software-Testing entsprach.
  • Eine Reihe von automatischen Regressionstest zu implementieren, die jedes Mal dann ausgeführt werden konnten, wenn er eine heikle Systemänderung hatte. Dies war eine große Herausforderung, aufgrund der Komplexität und der Anzahl der zu testenden Geschäftsszenarien. Außerdem musste der Test, je nach Änderung, speziell darauf vorbereitet werden, eine/n bestimmte/n Teil/Prozess/Funktionalität des Systems zu validieren.

 

Hat sich Ihr Bild des Testings mit der Zeit gewandelt?

Canto:  Sehr. Um ehrlich zu sein, ich war etwas skeptisch, was Testing-Tools insgesamt betraf. Ich hatte etwas Erfahrung in der Nutzung von SAP eCATT (natives SAP Testing-Tool) – ohne viel Erfolg. Viele Tools konzentrieren sich lediglich auf die Record & Play-Funktion. Normalerweise bieten Testing-Tools keinerlei Unterstützung für die Organisation des Tests.
Nachdem wir Panaya einige Zeit eingesetzt hatten, merkten wir, dass der Zweck unseres Testprozesses nicht nur das Auffinden von Systemfehlern ist, sondern auch, die Anforderungen zu validieren und zu bestätigen sowie die Anwender zu schulen!

 

Was den Einsatz von Panaya für das Testing angeht, was ist Ihrer Meinung nach das beste Feature für Ihre Zwecke und wie hat es Ihrem Team geholfen?

Canto:  Das war auf jeden Fall das “Guided test”-Feature, das im Dezember 2014 releast wurde. Dieses Feature hat die Tabellenblätter und Word-Dokumente, die wir zur Kontrolle der Testausführung und zum Sammeln der Testnachweise nutzten, hinfällig gemacht. Es bot zudem eine exzellente Unterstützung für das ERP-Testmanagement, einschließlich Planung, Ausführung und Follow-up. Dadurch konnten wir den Test mit weniger technischen Ressourcen ausführen. Ich denke, wir können die Vorteile, die wir erzielten nicht alle nur in Zahlen beschreiben. Da sind auch immaterielle Vorteile, die schwierig zu messen sind, wie z. B. die Qualität der Testdokumentation, den klaren und verständlichen Testprozess, die Testing-Skript-Datenbank (die wiederverwendet werden kann), die Reduzierung der Probleme nach dem Go-Live und die geringere Zeit, die von den Fachbereichen und dem Testmanagement/-leitung aufgewendet werden muss.

 

Die Funktionalität, die Auswirkungen von EHP-Upgrades zu bewerten und die Tests einer neuen SAP-Version zu planen ist ebenfalls sehr nützlich und kann viel Zeit (und Geld) einsparen.

Von Excel zum Ende-zu-Ende Testmanagement und -ausführung = Vereinfachung und Beschleunigung

Sich auf Tools zu verlassen, die weder handhabbar noch skalierbar sind, ist für Testmanager, technischer Tester und Anwender aus den Fachabteilungen riskant und zeitaufwändig. Unternehmen benötigen eine Lösung, die den kollaborativen Teil der Ausführung, den mühsamen Teil der Dokumentation und den wachsenden Bedarf an Echtzeit-Transparenz einbezieht, um die Effizienz, die Qualität und die Gewissheit des Testings zu steigern.

 

Panaya Test Dynamix bietet einen neuen Weg, funktionale Testzyklen zu managen und auszuführen, so dass Organisationen sicherstellen können, dass ihre Änderungen ohne Risiko ausgeliefert werden. Mit Panaya testen Testmanager nicht nur richtig, sondern auch die richtigen Dinge. So können sie dem Go-Live mit einem sicheren Gefühl entgegensehen. Sowohl technische Tester als auch Key-User aus den Fachabteilungen verfügen über eine leicht anzuwendende Lösung, die die Akzeptanz in hohem Maße steigert, dank der Kollaboration und Dokumentation für eine nahtlose Fertigstellung. Das Testing ist vereinfacht und beschleunigt.

 

 

I Want Risk-Free Change

×