Agilität im Unternehmen – So funktioniert’s

Vor kurzem habe ich ein einem Artikel auf Devops.com über die 6 Gründe gesprochen, warum agile Projekte in Unternehmen durchfallen, in denen agil sein nicht gleichbedeutend ist mit geschäftlicher Agilität. Geschäftliche Agilität zu verwirklichen ist schwierig und – wie ich im Artikel zitiert werde – benötigt man dafür mehr als nur die Tools, um die Agilität Ihrer Anwendungsbereitstellung sicherzustellen. Die Tools liefern Agilität, ja, aber am Ende des Tages nützt Agilität nichts ohne Qualität.

 

Wenn es um Unternehmen geht, die im Backend Legacy-Systeme verwenden, ist die Einführung von Veränderungen zum Erreichen von geschäftlichen Agilitäts-Zielen komplex. Sie erfordert die Zusammenarbeit mit weitaus mehr Beteiligten. Die Qualitätssicherung und Kontrolle werden zu Schleusen, die Prozesse verlangsamen und Projekte verzögern.

 

Business-Teams mit sich stets ändernden Anforderungen werden in einem Raum mit einem Whiteboard und Haftnotizen geschleppt und versuchen herauszufinden, was zuerst zu tun ist. Und um diese Komplexität zu mindern verfallen Organisationen oft auf den herkömmlichen Wasserfall-Ansatz für die Change Delivery.

 

Änderungen an Unternehmensanwendungen müssen jedoch nicht auf den Wasserfall-Ansatz beschränkt sein. Vielmehr kann “Quality-at-Speed” durch eine agile Methodik erreicht werden, die die Unternehmenskultur, komplexe Systemlandschaften, Größe und Ausmaß sowie die Notwendigkeit der Transparenz und Zusammenarbeit berücksichtigt.

 

Tatsächlich nutzt die echte “agile Entwicklung einen Prozess kontinuierlicher Planung und Feedback” Dies wird durch die erhöhte Sichtbarkeit in den Change Delivery-Prozess, die Verbesserung der Zusammenarbeit geografisch verteilter Business User und Automatisierung, wo immer es möglich ist, erreicht. Nun können Sie die Entwicklung und Release beträchtlich beschleunigen. Mit kürzeren Entwicklungszyklen sind Systeme flexibler, werden schneller deployt und, was am wichtigsten ist, die IT wird zu einem echten Wegbereiter für die digitale Transformation.

 

Heutzutage releasen weltweit agierende IT-Organisationen wöchentlich neue Funktionalität für ihre jeweiligen Geschäftsbereiche und erzielen dabei erhebliche Verbesserungen in der Projektqualität und -vorhersehbarkeit.

 

Continuous Delivery

I Want Risk-Free Change

×