SAP

Agile Supply Chain: HANA-Upgrade mit Panaya

by | Juli 21, 2016

, ,

Agile Supply Chain: HANA-Upgrade mit Panaya

Eine reibungslose Supply Chain ist entscheidend, wenn es um Erfolg oder Misserfolg im Fertigungsbetrieb geht. Verzögerungen im System sorgen für fehlende Waren oder verspätete Lieferungen – das kann schnell teuer werden und sorgt für Unmut bei den Kunden. Deshalb nutzen viele Unternehmen Supply-Chain-Management (SCM)-Anwendungen. Diese sollen dabei helfen, alle Material- und Informationsflüsse über den gesamten Wertschöpfungsprozess effizient zu verwalten.

 

Um nicht hinterherzuhinken, benötigen Unternehmen ein agiles Supply-Chain-Management, das sich mit den Prozessen weiterentwickelt
On-Demand-Webinar: Agiles Supply Chain Management für das Zeitalter der Digitalen Disruption

Allerdings reicht die einmalige Installation solcher Anwendungen nicht aus: Im Zuge der Industrie 4.0 verändern sich SCM-Systeme durch die Vernetzung von Produktion und IT-Anwendungen zunehmend. Supply-Chain-Netzwerke werden immer komplexer. Um hier nicht hinterherzuhinken, benötigen Unternehmen ein agiles Supply-Chain-Management, das sich mit den Prozessen weiterentwickelt. Viele Unternehmen planen daher das Upgrade auf SAP HANA, um ihre SCM-Anwendungen zu optimieren und eine Planung und Umsetzung von Supply Chains in Echtzeit zu gewährleisten.

Der Vorteil von HANA im SCM-Umfeld

SAP HANA ist ein klarer Wettbewerbsvorteil für Unternehmen: Die Datenbank unterstützt ein agiles Supply-Chain-Management. Geschäftsprozesse werden beschleunigt. Daten können hier direkt verarbeitet und wesentlich schneller ausgewertet werden. Analysen helfen zudem dabei, Entscheidungen anhand von Echtzeit-Daten treffen zu können. Mit einer Supply-Chain-Anwendung, die auf HANA basiert, kann auf Supply-Chain-Daten in Echtzeit zugegriffen werden, um Simulations-Szenarios zu erstellen. So können die Auswirkungen von Entscheidungen auf die Supply Chain ganz einfach simuliert werden – und das macht die Supply Chain profitabler.
Zudem ermöglicht SAP HANA durch ein vereinfachtes Datenmodell, besser und schneller auf Marktveränderungen zu reagieren. Durch Echtzeiteinblicke in Bewegungen am Logistikmarkt und Geschäftsdynamiken kann die Supply Chain stets aktuellen Ergebnissen angepasst werden.

Die Herausforderung

Um die Systeme im Unternehmen für HANA bereit zu machen, sehen sich IT-Abteilungen nicht nur mit technischen Herausforderungen konfrontiert, sondern auch die Geschäftsprozesse müssen angepasst werden. Dabei müssen sie auf folgendes achten:

  • Ohne Transparenz und Kontrolle über die Prozesse, die von einem Upgrade betroffen sind, können IT-Abteilungen keine konkreten, maßgeschneiderten Pläne vorbereiten.
  • Selbst wenn das Upgrade für den IT-Bereich funktioniert, kann es sein, dass die Bedürfnisse der Business-User dabei außer Acht gelassen werden.
  • Die Effizienz des Upgrades leidet, wenn unklar ist, welche Codes überhaupt betroffen sind.

Damit die Supply Chain auch weiterhin den Herausforderungen der digitalen Transformation gewachsen ist, braucht es Unterstützung beim Upgrade. Viele Entscheider arbeiten deshalb mit Panaya zusammen, um eine reibungslose Migration sicherzustellen. So können sie gewährleisten, mit ihrem Projekt erfolgreich und pünktlich in der gewünschten Qualität und im geplanten Budget live zu gehen. Panaya liefert dafür eine objektive Einschätzung und Planung. Zudem berechnet die Panaya CloudQuality™ Suite zuvor den Aufwand, der dabei entsteht.

So können Unternehmen sicher stellen, dass die Supply Chain agil bleibt und sie damit den Anforderungen der digitalen Transformation begegnen.

Lesen Sie mehr über agiles Supply Chain Mangement für die digitale Transformation in unserem Whitepaper. Wenn Sie sehen möchten, wie Sie Ihr SCM besser upgraden können, schauen Sie sich die Webinaraufzeichnung “Agile Supply Chain Management for the Age of Digital Disruption” an.

I Want Risk-Free Change

×