Digital Umwandlung

Raus aus den technischen Schulden – Machen Sie den ersten Schritt zur ERP-Agilität

by | August 31, 2016

, , , , , ,

Raus aus den technischen Schulden – Machen Sie den ersten Schritt zur ERP-Agilität

Der Umgang mit der digitalen Transformation gehört heute zu den ‘Kernkompetenzen’ im Business. Die Unternehmen, die mit ihren analogen Geschäftsmodellen auf dem Stand von gestern stehen geblieben sind und keinen geschäftlichen Wandel vollzogen haben, haben versagt. Blockbuster, einstmals führend im Videoverleih, hatte früh die Möglichkeit, Netflix zu übernehmen. Sie lehnten ab. Heute führt Netflix im Videothekengeschäft – ohne auch nur einen einzigen Laden.

Digitale Transformation erfordert ERP-Agilität

Gartner definiert digitale Transformation als: “Nutzung digitaler Technologien, um ein Geschäftsmodell zu ändern und neue Umsatz- und Wertschöpfungs-Möglichkeiten zu liefern, und somit der Prozess des Wechsels von einem herkömmlichen zu einem digitalen Unternehmen“.

Digitalisierung wird durch die geschäftlichen Erfordernisse getrieben, allerdings ist die IT ein wichtiger Teil davon. Die digitale Transformation stellt eine große Belastung für die IT-Infrastruktur eines Unternehmens dar. Große Unternehmen mit einer komplexen IT haben damit große Probleme. Eine der großen Engpässe ist ihr ERP-System, ganz egal, ob SAP EHP oder Oracle EBS.

Darum brauchen Unternehmen ERP-Agilität

Obwohl es die agile Entwicklung bereits über 15 Jahre lang gibt, werden agile Methoden von großen Organisationen nur langsam eingeführt und auf komplexe ERP-Systeme angewendet.

ERP-Systeme sind geschäftskritisch. Die agile Entwicklung ist noch immer neuer als herkömmliche Wasserfall-Methoden und so sind Fehler erkennbar. Unternehmen vermeiden sichtbare Fehler, selbst wenn derartige Fehler weniger häufig auftreten als bei älteren, etablierteren Modellen.

Agil gilt in einigen Kreisen noch immer als Synonym für riskant. Trotzdem hat die agile Entwicklung, laut CHAOS Report, eine höhere Erfolgswahrscheinlichkeit. Die untenstehende Tabelle zeigt, warum Agilität für ERP wichtig ist: Unternehmen, die agile Praktiken übernehmen, senken das Risiko von IT-Projekt-Fehlschlägen für Projekte jeglicher Art und Größe. Da ERP eine wichtige Komponente in vielen mittelgroßen und großen Projekten ist, kann ein agiler ERP-Ansatz die Wahrscheinlichkeit eines Projekterfolgs drastisch erhöhen.

Geben Sie der Angst vor Agilität nicht nach

Es gibt einige Schritte, mit denen Ihr Unternehmen die ERP-Agilität sicherstellen kann. In den nächsten Monaten werden wir verschiedene Schritte analysieren, mit denen die Unternehmensleitung geschäftlich getriebene Agilität ermöglichen kann.

Der erste Schritt ist die Minimierung technischer Schulden, auch ‘Technical Debt’ genannt. Technical Debt ist ein Begriff, der geprägt wurde, um die Kosten für einen ’Hauruck‘-Ansatz zu beschreiben – der in manchen Fällen durchaus passen kann – bei dem sich jedoch, genau wie bei finanziellen Schulden, die Kosten nur weiterhin verschlimmern.
Ein Beispiel von Technical Debt, die immer weiter wachsen, ist das Hinauszögern von Upgrades. Kurzfristig beschleunigt das Verschieben von Upgrades bestehende Projekte, aber mittel- oder langfristig gesehen, verlangsamt es das Tempo der IT und stellt hohe Kosten für Unternehmen dar.
Um also Zinszahlungen zu vermeiden, ist der erste Tipp, aktuell zu bleiben. Sorgen Sie für Trasparenz in Ihrem ERP-System, so dass Sie Einsicht nehmen können. So erhalten Sie ein Verständnis für die Auswirkungen von Änderungen und Sie können kleine, häufige und wiederkehrende Release durchführen, um die Risiken zu reduzieren, die sonst mit unregelmäßigen Release-Sprüngen einhergehen würden.

Hätten Sie gern einige praktische Orientierungshilfen, wie Sie ERP-Agilität ermöglichen und aus den Technical Debt herauskommen?

Lesen Sie Panaya’s Whitepaper: Unternehmens-Digitalisierung ermöglichen durch ERP-Agilität